Wolfsbarsch-Cataplana, Garnelen und Krabbenravioli

Spread the love

Zutaten (für 2 Personen)

Wolfsbarsch Cataplana
Wolfsbarsch Cataplana

600 g Wolfsbarsch

300 g 20/30 Garnelen

1 Krabbe

½ mittlere rote Paprika

½ mittlere grüne Paprika

1 mittelgroße Zwiebel

2 Knoblauchzehen

80 g Lauch

100 g Tomaten

1 Chilischote

0,2 dl Branntwein, 0,2 dl Weißwein

Olivenöl, Koriander, Minze

20 g Glaswurz

Salz, Pfeffer

100 g selbstgebackenes Brot

Für die frische Pasta

100 g Mehl

1 Ei

Salz

Olivenöl

Zubereitung der Ravioli

Das Mehl mit dem Ei vermischen, ggf. etwas Olivenöl und Wasser hinzufügen. Den Teig gut durchkneten und etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Die Krabben in Salzwasser 12 bis 15 Minuten kochen und abkühlen lassen. Die Krabbe in ein Gefäß öffnen und dabei den gesamten Saft auffangen. Das Fleisch von Karkasse, Beinen und Schale entfernen und mit dem Krabbensaft mischen.

Den Teig ausrollen und das Krabbenfleisch in die Mitte legen. Mit Wasser bepinseln, um die Versiegelung zu unterstützen. Den Teig schließen und in Ravioli-Formen schneiden.

Zubereitung der Cataplana

In einer Pfanne die Garnelenschalen in Olivenöl anbraten, mit Brandy abkühlen lassen und die Hälfte der Zwiebel, den Lauch, die Tomate und den in unregelmäßige Stücke geschnittenen Knoblauch hinzufügen. Wasser hinzufügen, bis es bedeckt ist. Leicht würzen und 30 Minuten köcheln lassen. Die Brühe in ein Gefäß abseihen.

Olivenöl in die Cataplana geben und die Zwiebel in Halbmonden und die Paprikaschoten in Julienne anbraten. Dann den Knoblauch und die Chilischote hinzufügen. Mit dem Weißwein ablöschen und köcheln lassen. Die Krabbenbrühe hinzufügen, bis das Gemüse bedeckt ist. Die Ravioli, den Wolfsbarsch und die Garnelen einlegen.

Die Cataplana schließen und auf kleiner Flamme kochen. Nachwürzen und mit gehacktem Koriander, Minzblättern und Meerfenchel abschmecken.

Mit gerösteten Brotscheiben servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.